AMZ News

Feierliche Eröffnung der Ausstellung „Flucht nach vorn – Migrant_innen als Vorbilder“
Montag, 30. Januar 2017 im Europäischen Integrationszentrum



Gesellschaften sind und waren nie statisch. Migration, Flucht und Vertreibung hat es immer schon gegeben; überall auf der Welt. So ist auch Deutschland ein Land, in dem Menschen mit Wurzeln in aller Welt zuhause sind, und das nicht erst seit der neu angefachten Migrationsdebatte. Die Ausstellung „Flucht nach vorn – Migrant_innen als Vorbilder“ zeigt Menschen, die schon längst Teil dieser Gesellschaft sind, die dazugehören und uns bereichern – mit ihrem Engagement, ihrem Schaffen, ihrer Fähigkeit zum Perspektivwechsel oder einfach dadurch, dass sie es trotz oft enormer Hürden in diesem Land zu etwas gebracht haben. Wir laden Sie dazu ein, auf diese Menschen zu schauen – nicht wegen ihrer Herkunft, ihres Aussehens oder eines Akzents. Sondern, weil sie Vorbilder für uns sind.

Programm:
18:00 Uhr Einlass
18:15 Uhr Begrüßungsworte und Vorstellung des Projekts, Hervé Tcheumeleu Kameni, Geschäftsführer AMZ e.V.
18:30 Uhr Impulsvortrag „Fuß fassen in der neuen Heimat“, Serge Aka, Politik- und Sprachwissenschaftler
18:45 Uhr Informeller Austausch bei Snacks und Getränken, Besichtigung der Ausstellung

Veranstaltungsort: Europäisches Integrationszentrum Berlin, Harzer Straße 51-52, 12059 Berlin

Eine Veranstaltung des Afrika Medien Zentrum e.V. im Rahmen des Projekts „Flucht nach vorn – Migrant_innen als Vorbilder“. Das Projekt wird finanziert aus Mitteln der Landesstelle für Entwicklungszusammenarbeit Berlin und der Robert Bosch Stiftung.


731fba74-b2c4-40b5-b574-4ccdcc900b9b



Afrika in Berlin-Handbuch 2016

Das beliebte Branchenverzeichnis für Berliner Vereine und Unternehmen der afrikanischen Community erscheint in neuer, erweiteter Auflage. Mit Afrika in Berlin erhalten Sie einen Überblick über des afrikanischen Berlins.
Neu: Sonderinformationen für Geflüchtete
Vorraussichtlicher Erscheinungstermin: Ende Oktober


Foto-Handbuch2015


 

AMZ-Projekt “Flucht nach vorn” (Start November 2016)
- VORBILDER GESUCHT!


Flüchtling – diese Bezeichnung ruft hierzulande immer die gleichen, meist negativen Assoziationen hervor. Egal welche Herkunft, welche Geschichte oder welchen Beruf sie haben, in den Köpfen der Gesellschaft sind und bleiben sie vor allem: Flüchtlinge.

Gegen diese Haltung hat das Afrika Medien Zentrum das Projekt „Flucht nach vorn“ entwickelt! Dafür suchen wir Menschen, die Lust haben, in einer Ausstellung mitzuwirken und ihre individuelle Geschichte zu erzählen.

Hast Du Interesse, uns zu unterstützen? Oder kennst Du jemanden, der sich für die Ausstellung gerne porträtieren lassen? Dann melde Dich bei uns!